Lok Leipzig gewinnt letzten Test vor dem Derby bei Lok Engelsdorf 11:0

Bis auf die verletzten Watahiki, Fritzsch und Schinke sind alle Akteure fit für das Kräftemessen mit der BSG Chemie Leipzig am Samstag. (mit Fotos)

Leipzig. Im letzten Test vor dem Stadtderby am Samstag gegen die BSG Chemie Leipzig hat sich der 1. FC Lok Leipzig schon mal warmgeschossen. Der Regionalligist setzte sich am Mittwochabend mit 11:0 gegen die Lok aus Engelsdorf durch. Bis auf die verletzten Watahiki, Fritzsch und Schinke ließ Coach Heiko Scholz alle Spieler zum Einsatz kommen.

In der 15. Spielminute eröffnete Nils Gottschick mit seinem ersten von drei Treffern den Sturmlauf auf die Klinger-Elf. Immer wieder wurde man über die schnellen Außen gefährlich. Ebenso trugen sich Misch (0:2 (19.), 0:8 (60.)), Ziane (0:5 (45.)), Maurer (0:9 (67.)), Salewski (0:10 (72.)) und Neuzugang Lorincak (0:11 (84.)) in die Torschützenliste ein. Die anderen zwei Treffer waren Eigentore der Gastgeber.

Lok Engelsdorf versuchte tapfer zu verteidigen und gelegentlich mutig nach vorn zu spielen. Doch oft war am gegnerischen Sechszehner Schluss. Die größte Chance zum Ehrentreffer für die Engelsdorfer vergab Mannschaftskapitän Marco Weichert in der 56. Minute. Er verschoss einen durch Wendschuch verursachten Foulelfmeter. Nach dem Spiel zeigten sich beide Trainer mit der Leistung ihrer Mannschaften zufrieden.

Hans-Joachim Klinger: „Es war ein munteres Fußballspiel mit vielen Toren. Wir haben zu Beginn gut dagegen gehalten. Nach und nach ist uns dann jedoch die Puste ausgegangen, was gegen solch einen Gegner natürlich völlig normal ist. Wir wünschen Lok Leipzig viel Erfolg für die kommende Saison.“

Heiko Scholz: „Lok Engelsdorf war ein sehr angenehmer Testspielgegner. Es hätten zwar noch ein paar Tore mehr sein können, aber wir haben uns alle ordentlich bewegt. Auch im Training ziehen wirklich alle sehr gut mit. Ich hab also die Qual der Wahl für die Startaufstellung am Wochenende, das freut einen als Trainer natürlich.“

Benjamin Schmidt (LVZ Sportbuzzer)

Bilder zum Spiel gibt's HIER!

Nach oben